Academia Mapuche II

Wir suchen noch Schlafplätze für die Teilnehmenden, Helfer vor Ort und Essensspenden!
Konakt: mapusol(at)gmail.com

Flyer1

Academia Mapuche II

Buen Vivir und Küme Mongen – Was können wir vom “Guten Leben” der Indigenen lernen?
23.- 26. 10. 2014
Naturfreundehaus KölnKalk e.V.
Kapellenstrasse 9a
51103 Köln (Colonia/Alemania)

Die Academia Mapuche wird mit An- und Abreisetag eine viertägige pan-indigene Konferenz in Köln sein. Verschiedene indigene Referenten aus Südamerika werden zu den Konzepten des Buen Vivir, des Küme Mongen (Gutes Leben) bzw. zu dem indigenen Mapuche-Verhaltenskodex Az Mapu referieren, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede herauszuarbeiten.

Anhand dieser indigenen Konzepte sollen alternative Lebensweisen aufgezeigt werden.
Zwei traditionellen Mapuche-Sprecher (werken), die vorher mit der Regionalgruppe Köln der Gesellschaft für bedrohte Völker eine Vortrags-Rundreise absolviert haben, geben in Workshops praktische Anleitungen, wie wir die indigenen Lebensformen direkt umsetzen können.

Die Referent_innen der Academia Mapuche II partizipieren in unterschiedlichen indigenen Bewegungen und vertreten unterschiedliche Strömungen und Forderungen. Es soll die Vielfalt innerhalb des Mapuche-Volkes, die verschiedenartigen Lebensrealitäten von Mapuche auf dem Land und in der Stadt dargestellt und Vorschläge für ein selbstbestimmtes Leben erörtert werden.

Neben einer Einführung ins Mapudungun, der Sprache der Mapuche, berichten die Mapuche über ihren Kampf gegen Staudämme, darüber wie die indigene Völker sich in einem neoliberalen System positionieren, wie sie Kultur und Sprache erhalten können und wie sie ihre Zukunft gestalten möchten.

Neben einer Kunstausstellung des Mapuche-Künstlers Juan Carlos Carrilaf wird auch die Photografin Silke Kirchhoff einen Teil ihres Photoprojekts mit und über die Mapuche in Chile vorstellen.

Die Teilnehmenden können an einem Trafkintun, einem traditionellen Tauschhandel nach Mapuche-Art teilnehmen.

1,5 Millionen Menschen (10% der Gesamtbevölkerung) in Chile fühlen sich dem indigenen Volk der Mapuche zugehörig. Die Mapuche leben in Chile sowie in Argentinien und sind in Chile das größte indigene Volk.

 Anmeldung, Programm, etc. in den Unterpunkten des Hauptmenüs  >Academia Mapuche II

Vorträge auf spanischer Sprache (Verdolmetschung auf Anfrage)

Die Konferenztage können auch einzeln besucht werden. Nähe Infos dazu im Unterpunkt : Anmeldung/Inscripción

 

 

 


Academia Mapuche II

 

Academia Mapuche II

Buen Vivir y Küme Mongen – Que podemos aprender de los conceptos de los pueblos originarios?
23.- 26. 10. 2014
Naturfreundehaus KölnKalk e.V.
Kapellenstrasse 9a
51103 Köln (Colonia/Alemania)

 

 

 

Por un lado se analizará la situación de los Mapuche pero por otro se abordarán también cuestiones transversales que afectan a otros pueblos originarios en Latinoamerica, como la explotación extensa de recursos naturales, los monocultivos, el land grabbing, la contaminación, la explotación laboral, la discriminación, la persecución política, la marginalización, etc. Mediante talleres y charlas se presentarán temas de índole cultural, linguístico, religioso, político y medioambiental. Otro bloque temático se centrará en las cosmovisiones, reglamentos indígenas (el Buen Vivir, Az Mapu, Küme Mongen) y en los conceptos indígenas (la relación con la naturaleza, la comunidad, la reciprocidad, etc.) En las noches planeamos realizar debates o presentar películas o música en vivo. Los ponentes serán varios expertos indígenas y científicos. Algunos de ellos vendrán de otros países europeos y desde Wallmapu. Con esta conferencia queremos sensibilizar a un público muy amplio y que los medios de comunicación en Europa se hagan eco de estas cuestiones. Queremos mostrar lo importante que es crear redes entre los indígenas, los participantes de la conferencia y los grupos participantes y ofrecer esta plataforma para que que se fortalezcan las redes de cooperación con otros activistas de pueblos originarios.

Anuncios