Posts etiquetados ‘Actividades Mapuche’

Programm der Academia Mapuche II:
https://mapuchenl.wordpress.com/academia2/programm-programa/
Naturfreundehaus KölnKalk e.V.
Kapellenstrasse 9a
51103 Köln

——————————————————————————————————————

Referentinnen aus Bolivien bei der Academia Mapuche II

Dr. Carmen Ibáñez studierte parallel Soziologie an der Universidad Mayor de San Andrés und Ökonomie an der Universidad Católica Boliviana, beide in La Paz, Bolivien. Nachdem ihr ein Stipendium für Nachwuchswissenschaftler des DAAD einen Aufenthalt am IHILA der Universität zu Köln ermöglichte, promovierte sie an der Universität Rostock über die politischen Folgen der internen Migration in Bolivien. Aktuell ist sie Dozentin und Fellow im Kompetenznetz Lateinamerika an der Universität zu Köln. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Migration, Ethnizität und soziale Bewegungen.

Vortrag: Romantisierung und Widersprüche bei der Verwendung des Konzepts “Buen Vivir”

Botschafterin des plurinationalen Staates Bolivien
Elizabeth Salguero Carrillo
Botschafterin Elizabeth Salguero Carrillo, absolvierte erfolgreich den Diplomstudiengang in Sozialen Kommunikationswissenschaften und hat einen Master in Regionalwissenschaften vom Institut für Regionalwissenschaft und Raumplanung an der Universität zu Karlsruhe.
Vormals Ministerin für Kultur des Plurinationalen Staates Bolivien 2011. Kandidatin bei der Bürgermeisterwahl der Stadt La Paz in Bolivien 2010. Nationale Parteiabgeordnete der “Movimiento al Socialismo” (MAS) (Bewegung zum Sozialismus) von 2006 bis 2009.
Vorsitzende der Kommission für Menschenrechte des Abgeordnetenhauses während der Regierungszeit 2009.
Präsidentschaft der Interparlmanetarischen Union Bolivien. (IPU)
Präsidentin der bolivianisch – deutschen, parlamentarischen Freundschaftsliga.
Beraterin der Koordinatorin zum Thema der politischen Teilnahme der Bürgerinnen in der Politik. Erarbeitung und Erlassung der gesetzgebenden Agenda der Frauen.
Beraterin des Stadtrats von La Paz und Mitglied des “Plan de Desarrollo Municipal” (PDM), des Planungskommitees zur Stadtentwicklung von La Paz.
Sie publizierte eine Reihe von nationalen und internationalen Untersuchungen und Schriften zu Menschenrechten, Gender Studies, Kommunikationsstrategie und Konzepten zu integraler Entwicklung.
Beraterin verschiedener Organisationen indigenener Frauen, öffentlicher und privat – gemeinnütziger Institutionen, der internationalen Kooperation zu Themen in Verbindung mit dem Schutz und der Verteidigung der Menschenrechte, interkultureller Vielfalt und Gleichheit der Geschlechter in verschiedenen Programmen, Plänen und Projekten der regionalen Entwicklung.
Vortrag: Indigene Frauen und das Buen Vivir

———————————————————————————————————————————————————————————
Komplettes Programm unter: https://mapuchenl.wordpress.com/academia2/programm-programa/

Und hier die praktischen Workshops während der Academia Mapuche II


Freitag

11.45-13 Uhr  Medizin der Mapuche José Catrilao
18-19 Uhr  Kochworkshop I: Kulinarische Reise zu den Mapuche Rosario Railaf + Teilnehmende


Samstag

Ab 18.30 Uhr Kochworkshop II: Kulinarische Reise ins Land der Mapuche mit anschließendem Abendessen
PARALLELWORKSHOP
QUECHUA
Maria Railaf + Teilnehmende

Ruddy Acurio Cruz


Sonntag

10-11 Uhr Mapudungun  José Heriberto Catrilao
12.10-13.10 Uhr Workshop: Schmuck der Mapuche

Parallel: Tauschhandel

José Heriberto Catrilao

bitte Sachen zum Tauschen mitbringen

Anuncios

Mapuche aus Chile berichten von Leben und Kampf in ihren Reservaten

Manuel Chocori und José Catrilao, zwei traditionelle Autoritäten des indigenen Volkes der Mapuche (Chile) sind auf Einladung der Regionalgruppe Köln der Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) im Oktober 2014 auf Rundreise in Deutschland.

05. Oktober Düsseldorf: 16 Uhr, Umweltzentrum, Merowingerstraße 88
07.Oktober Bonn: 18.30 Uhr, Café La Victoria, Bornheimerstr 57, 53119 Bonn
08. Oktober Bielefeld: 19:30 Uhr, Welthaus, 1. Stock „Weltraum“
09. Oktober Wuppertal: 19.30 Uhr, Alte Feuerwache, Gathe 6, Dachzimmer
10.-12. Oktober Amsterdam/ Niederlande: Overtoom 301
13./14. Oktober Brüssel/ Belgien
15. Oktober Frankfurt, Ev. Cyriakusgemeinde, Alexanderstr. 37
17. Oktober Berlin: 19:30 Uhr, Werkstatt der Kulturen, Saal 4, Kreuzberg
20. Oktober Leipzig: 19:30 Uhr, Institut für Ethnologie, Schillerstraße 6, Raum S 102
21. Oktober Göttingen
22. Oktober Aachen: 19 Uhr, Welthaus Aachen, Aula, An der Schanz 1
23.-26. Oktober Köln: Academia Mapuche, Kapellenstrasse 9a
27. Oktober Münster:Die Brücke,Internationales Zentrum der Universität, Wilmergasse 2 (gegenüber vom Schlossplatz)

 

Die beiden gewählten Vertreter ihrer indigenen Gemeinden im Süden Chiles wollen auf die Lage der Mapuche aufmerksam machen. Die Mapuche schauen auf eine traditionsreiche Vergangenheit zurück. Als einziges indigenes Volk Südamerikas unterwarfen sie sich nie der spanischen Kolonialmacht und lebten bis Ende des 19. Jahrhunderts unabhängig in ihrem eigenen Territorium. Heute leiden die Mapuche unter Diskriminierung, Armut und Landknappheit, dazu kommen Menschenrechtsverletzungen und staatliche Verfolgung.
Chocori und Catrilao haben Erfahrung mit staatlicher Repression und waren an Aktionen des Widerstands beteiligt. In ihrem Vortrag zeigen sie Fotos und berichten aus erster Hand nicht nur über Tradition und Kultur, sondern auch über Landbesetzungen, Polizeigewalt und ihre politischen Forderungen. “Wir suchen in Deutschland Unterstützung für die Anliegen der Mapuche”, sagt Alina Rodenkirchen, Mapuche-Koordinatorin der GfbV.

Während der vierwöchigen Rundreise ist auch ein Besuch des europäischen Parlaments in Brüssel geplant, wo Chocori und Catrilao für die Anliegen ihres Volkes werben. Vom 23. bis 26. Oktober sind sie in Köln Ehrengäste der Konferenz Buen Vivir und Küme Mongen – was können wir vom „Guten Leben“ der Indigenen lernen?

522 años de Resistencia de los Pueblos Originarios.

Para el mes de octubre se encuentra preparando dos actividades Mapuche, una en Holanda (Amsterdam)
y otra en Alemania (Colonia).

En Amsterdam se celebra los 522 años de Resistencia de los Pueblos Originarios.
Con grupos de bailes, música, poesía, ponentes, películas y al final una sesión con DJ’s

Fecha: Sábado 11 de octubre 2014
Lugar: OT301
Dirección: Overtoom 301, in Amsterdam
Entrada: 7 Euro.
Horario: 20:00 – 03:00 horas.
http://www.ot301.nl

Organización: Fundación Folil
http://www.mapuche.nl/

En coordinación con:
The Unrepresented Nations and Peoples Organization (UNPO)
http://unpo.org/

También ver en Facebook:
https://www.facebook.com/events/

——————————————

En Alemania se organiza la Academia Mapuche II.

Los ponentes serán varios expertos indígenas y científicos. Algunos de ellos vendrán de otros países europeos y desde Wallmapu. Con esta conferencia queremos sensibilizar a un público muy amplio y que los medios de comunicación en Europa se hagan eco de estas cuestiones.

Fecha: 23.- 26. octubre 2014
Lugar: Naturfreundehaus KölnKalk e.V.
Dirección: Kapellenstrasse 9a
51103 Köln (Colonia/Alemania)

Luego mas información en este sitio.